Autor: heike hausensteiner

Wenn der Staat Armut fördert

Martin Schenk ist Sozialwissenschaftler und Mitinitiator zahlreicher sozialer Initiativen wie „Die Armutskonferenz“, „Hunger auf Kunst und Kultur“ (Kultur für Leute ohne Geld), Verein Hemayat (Betreuung schwer Traumatisierter). Foto: Nurith Wagner-Strauss

Vor Hartz IV in Österreich und Folgeschäden warnt der Sozialwissenschaftler Martin Schenk von der Armutskonferenz im Interview mit der KOMPETENZ. KOMPETENZ: Wie viele arme Menschen gibt es? Martin Schenk: Eine Million Menschen sind einkommensarm; das sagt aber noch nichts über…

Filmtipp: Die Migrantigen

"Die Migrantigen" Filmstills: Luna Filmverleih

Im ersten Spielfilm von Arman Riahi bekommen auf bissig komisch-ironische Weise oberflächliche Politik und Journalismus ihr Fett ab. In erster Linie sind „Die Migrantigen“ zwei grantige Wiener. Denn der berufliche Erfolg – einerseits als Inhaber einer Werbeagentur, andererseits als Schauspieler…

„Wir können nicht billiger sein, aber besser!“

Agnes Streissler-Führer; Mitglied der GPA-djp Bundesgeschäftsführung: "Technik und Technologie müssen den Menschen dienen und nicht umgekehrt." Foto: Michael Mazohl

Christoph Neumayer, Generalsekretär der Industriellenvereinigung und Agnes Streissler-Führer, Mitglied der GPA-djp-Bundesgeschäftsführung diskutieren über den Wirtschaftsstandort Österreich KOMPETENZ: Frau Streissler-Führer, wo liegen als Volkswirtin und Mitglied der Geschäftsführung der GPA-djp Ihre Prioritäten für den Wirtschaftsstandort Österreich? Agnes Streissler-Führer: Die Prioritäten heißen…

„Unerträglich, dass wir die Leute zum Nichtstun zwingen“

Peter Hacker, Geschäftsführer des Fonds Soziales Wien fordert, dass Asylverfahren nicht länger als zwei Monate dauern. Foto: Nurith Wagner-Strauss

Peter Hacker, der Wiener Flüchtlingskoordinator, fordert im KOMPETENZ-Interview legale Arbeitsmöglichkeiten für Asylsuchende und kürzere Verfahren. Anstelle des Innenministeriums sollte ein aufgeschlossenes Familienministerium dafür zuständig sein. KOMPETENZ: Wie lange dauern derzeit Asylverfahren in Wien und im Vergleich in den Bundesländern? Peter…

Pionier der Kreislaufwirtschaft

Sepp Eisenriegler, Autor und „Pionier der Ressourcenschonung“ Foto: Nurith Wagner-Strauss

Sepp Eisenriegler vom Reparatur- und Service-Zentrum im KOMPETENZ-Interview. Das Interview führte Heike Hausensteiner KOMPETENZ: Wann war eigentlich bei Ihnen zu Hause zuletzt ein Gerät kaputt? Eisenriegler: Das war so eine Kaffeemaschine vor etwa einem Jahr. KOMPETENZ: Was haben Sie damit…

Schafft Juncker das?

Der neue EU-Kommissionspräsident Juncker ließ sozialere Töne verlauten als sein Vorgänger und hat ein umfassendes Wachstumspaket angekündigt. Mit einem Zehn-Punkte-Programm versuchte er, das Europäische Parlament zu überzeugen. Inzwischen sind Jean-Claude Juncker als Präsident und die 27 Mitglieder der Europäischen Kommission…

Vermögenssteuer statt monetärer Transfers

Wirtschaftsforscher Stephan Schulmeister (Bild: Nurith Wagner-Strauss)

Zur Verbesserung der Verteilung und der Lebenschancen plädiert Wirtschaftsforscher Stephan Schulmeister im KOMPETENZ-Interview für einen stärkeren Sozialstaat. KOMPETENZ: In der Schule meiner Tochter werden im Herbst Freigegenstände gestrichen. Wäre das mit einer anderen Steuer- und Verteilungsgerechtigkeit zu verhindern gewesen? Schulmeister:…

Leben im digitalen Datenhaufen

Die deutsche Datenschutzexpertin Herta Däubler-Gmelin rät zu einem sehr bewussten und vorsichtigen Umgang mit digitalen Medien. (Bild: Nurith Wagner-Strauss)

Die KOMPETENZ sprach mit Deutschlands Ex-Justizministerin und Grundrechte-Kämpferin Herta Däubler-Gmelin über Totalüberwachung und Datenschutz im digitalen Zeitalter. KOMPETENZ: Die meisten von uns verwenden ein Handy, Smartphone oder das Internet. Im Vorjahr wurde der „Überwachungsskandal“ durch die US-Geheimdienstbehörde NSA publik. Befinden…

Datenschutz – Unbemerkte Überwachung

Die Kompetenz zeigt anhand eines durchschnittlichen Arbeitstages, wo uns Arbeitgeber überwachen können. (Foto: Nurith Wagner-Strauss)

Elektronische Geräte erleichtern den Arbeitsalltag – aber auch die Kontrolle der ArbeitnehmerInnen und das Aushebeln von Arbeitsrecht. Das zeigt ein fiktiver Arbeitstag. Frisch rasiert, aber bereits abgehetzt kommt der Arbeitnehmer – wir nennen ihn Georg Blankendorf – am Montagmorgen in…

Solide und durchsetzungsstark

Rudi Kaske, seit Frühjahr 2013 Präsident der AK (Copyright: Lisi Specht)

Ein ungewöhnliches Familienmodell, ein strenger Personalchef und Erfolge bei Kochwettbewerben – das war für Rudolf Kaske Ansporn genug, um sich für die Interessen der ArbeitnehmerInnen stark zu machen. Mein Vater war in der Metallbranche tätig, aber schon in Pension und…

Wir wollen Datenschutz!

Persönliche Daten von ArbeitnehmerInnen und KonsumentInnen sollen nicht am Altar der digitalen Wirtschaft geopfert werden, meinen Gewerkschaften und NGOs. Für einen stärkeren EU-weiten Schutz kann sich auch die Bevölkerung einsetzen. Haben Sie schon einmal bei einem Versandhaus oder einem Online-(Buch-)Händler…

„Sinnlose Schikane“

  4.000 bis 6.000 ArbeitnehmerInnen müsste der Arbeitsmarkt aufnehmen, wenn AsylwerberInnen offenen Zugang zu legalen Jobs bekämen, meint Herbert Langthaler von der Asylkoordination. KOMPETENZ: Die Asylwerber in Österreich fordern den vollständigen Zugang zum Arbeitsmarkt. Ist das realistisch? H. Langthaler: Ja,…

Mogelpackung

Umgehungsverträge grassieren besonders seit den 1990er Jahren – den Schaden haben DienstnehmerInnen und Sozialversicherungsträger. Egal, ob sie Telefonumfragen machen, täglich Nachrichten und Berichte verfassen oder erklären, wie der Mist zu trennen ist. Ob BerufsanfängerInnen, AlleinerzieherInnen oder JungakademikerInnen. Sie arbeiten wie…

Österreichs Schulen sind Nachzügler

Wie international üblich soll auch hierzulande der Unterricht auf eine verschränkte und ganztägige Form umgestellt werden. Die kleine Dorfschule hat knapp 70 Kinder. Ihre Väter und Mütter sind großteils berufstätig. Als die Schule vor 40 Jahren eröffnet wurde, war das…

Gleiches Recht für alle

(c) dreamstime

  In Österreichs Medien herrschen große Ungleichheiten. Die GPA-djp kämpft mit den Onlinern, den freien MitarbeiterInnen und den angestellten JournalistInnen bei Tages- und Wochzenzeitungen für einen neuen Kollektivvertrag. Im 21. Jahrhundert kennt man auf Papier gedruckte Zeitungen und solche, die…

Gleichstellung: Schweden, das gelobte Land?

Shadé Jalali, Unionen, Schweden (c) N. Wagner-Strauss

Das skandinavische Vorzeigeland hat in der Gleichstellungspolitik bereits vieles umgesetzt. Frauen wie Männer kämpfen dennoch gegen traditionelle Rollenbilder. Kochen, putzen, bügeln, Kinder versorgen und beaufsichtigten, das alles ist unbezahlte Arbeit. Meistens wird sie von den Frauen bzw. Müttern erledigt. Oder…

Die Vielfalt aktiv fördern

Vielfalt fördern! (c) fotolia

Dem Gleichbehandlungsgesetz zum Trotz kämpfen schätzungsweise zehn Prozent homosexuelle ArbeitnehmerInnen vor allem gegen indirekte Diskriminierungen. Claudia ist für die Kinder etwas Besonderes. Ihre Kindergartenpädagogin „liebt nämlich eine Frau“, und das ist gut so, finden die Kinder. Das ist alles andere…

„Ein Marsch in den Ruin sehenden Auges.“

Alexandra Strickner, Attac (c) Nurith Wagner-Strauss

Warum eine wirtschaftliche Katastrophe droht, wenn die Vorgaben des EU-Fiskalpaktes umgesetzt werden, erklärt Alexandra Strickner, Ökonomin der globalisierungskritischen Organisation Attac. KOMPETENZ: Die EU-Regierungschefs, mit Ausnahme Großbritanniens und Tschechiens, haben einen Fiskalpakt vereinbart. Was bringt der? Alexandra Strickner: Das ist ein…

Sportschuh-Kult gibt Marx recht

Terry Eagleton, Warum Marx recht hat. (c) Ullstein Verlag

In einer Krise sieht man das Ende nahen. In der jetzigen Wirtschaftskrise haben viele das Ende des Kapitalismus beschwört. Und Karl Marx (1818-1883) feiert fröhliche Urständ‘. So auch bei dem englischen Literaturprofessor Terry Eagleton. Sein Verdienst ist es, mit Vorurteilen…

3 Euro Stundenlohn

Freie JournalistInnen (c)Fotolia

  Der ORF ist ein Lehrbeispiel dafür, wie durch Einsparungspolitik sozial prekäre Verhältnisse geschaffen werden. Mirjam, Vera, Armin oder Dominic heißen die wenigsten von ihnen. Die meisten JournalistInnen bzw. ModeratorInnen, die für das größte Medienunternehmen Österreichs arbeiten, kennen Herr und…